Termine

Bienenwirtschaft Meißen ist neues Mitglied im sächsischen Ernährungsnetzwerk 

Wir begrüßen die Bienenwirtschaft Meißen GmbH als jüngstes Mitglied im Netzwerk Ernährungsgewerbe Sachsen.

 

„Meißen ist nicht nur die Heimat des weltberühmten Porzellans: Seit mehr als 70 Jahren arbeiten knapp 50 Honigexperten im sächsischen Elbtal mit viel Liebe, Leidenschaft und großer handwerklicher Sorgfalt daran, Honige abzufüllen.“ Heißt es auf der Unternehmenshomepage.

 

 

Mehr Infos zum Unternehmen finden Sie hier: www.bienenwirtschaft.de 

Broschüre "Verpackungsbestimmmungen in Europa" zum Download

Die Deutsche Industrie- und Handelskammer hat eine neue Broschüre mit dem Titel "Umgang mit Verpackungen in Europa" herausgebracht. Sie gibt einen Überblick über die jeweiligen Anforderungen an Inverkehrbringer und gibt u. a. Antworten auf die Fragen: Wer unterliegt den verpackungsrechtlichen Bestimmungen? Welche Verpackungen fallen in den Anwendungsbereich? Welche Kennzeichnungspflichten und Sonderregelungen gibt es?

Die Broschüre kann hier kostenlos heruntergeladen werden: 

https://www.dresden.ihk.de/servlet/link_file?link_id=78368&target=display&link_zusatz=&ref_detail=News&ref_knoten_id=2729&ref_sprache=deu

    

1. Arbeitstreffen des sächsischen Ernährungsnetzwerk am 28. Februar bei der Packwell GmbH in Schwepnitz

Das Netzwerk Ernährungsgewerbe Sachsen lädt zu seinem 1. Arbeitstreffen im Jahr 2023  ein.

 

Termin:                                  28. Februar 2023

Beginn:                                  14:00 Uhr

Veranstaltungsort:                 Packwell GmbH & Co. KG, Industriestraße 12-18, 01936 Schwepnitz

 

Gastgeber ist der Verpackungshersteller Packwell aus Schwepnitz. Das Unternehmen produziert nachhaltige Verpackungen aus Wellpappe schwerpunktmäßig für die lebensmittelproduzierende Industrie in Sachsen und Brandenburg.

 

Programm 

 

14:00 Uhr        Begrüßung des Netzwerkes Ernährungsgewerbe Sachsen

Jeanette Schneider, IHK Dresden, Geschäftsstelle Bautzen

 

14:15 Uhr        Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung der Packwell GmbH                     

Bettina Voßberg, Packwell GmbH & Co. KG, Schwepnitz, Geschäftsführerin

 

14:45 Uhr        Vorstellung der Sächsischen Agentur für regionale Lebensmittel (AgiL)                 

Lena Raude, Beraterin für regionale Wertschöpfung, AgiL Sachsen

 

15:00 Uhr        Fachvortrag zum Thema „Bezahlbare Energie für Unternehmen – Wie weiter in 2023?“ Marc Postpieszala, SAENA Sächsische Energieagentur

 

15:30 Uhr        Betriebsrundgang durch die Packwell GmbH, Schwepnitz

 

16:30 Uhr        Get Together mit kleinem Imbiss und Zeit zum Netzwerken                                    

                                                                                                                              Sie sind herzlich eingeladen und wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am Netzwerktreffen.                        Bitte melden sich bis zum 17.02.2023 unter folgendem Link zur Veranstaltung an https://www.dresden.ihk.de/D120764

 

Der Teilnehmerkreis ist aufgrund betrieblicher Kapazitäten auf 20 Personen limitiert.

 

Start der Online-Befragung zur Evaluierung des Agrarorganisationen-und -Lieferketten-Gesetzes am 16. Januar 2023

Um landwirtschaftlichen Erzeugerinnen und Erzeugern in den Handelsbeziehungen mit umsatzstarken Unternehmen den Rücken zu stärken und für mehr Fairness in der Lebensmittellieferkette zu sorgen, wurden im Juni 2021 durch das Agrarorganisationen-und-Lieferketten-Gesetz (AgrarOLkG) zahlreiche unfaire Handelspraktiken verboten, die zuvor gerade kleinere Betriebe klar benachteiligt haben. Seither sind beispielsweise kurzfristige Stornierungen bestellter Ware durch den Abnehmer, lange Zahlungsziele für verderbliche Waren oder einseitige Änderungen der Lieferbedingungen nicht mehr erlaubt.

Knapp zwei Jahre nach Inkrafttreten des AgrarOLkG wird nun evaluiert, wie die Verbote unlauterer Handelspraktiken wirken. Um auch Erkenntnisse aus erster Hand zu gewinnen, sollen diejenigen nach ihren Erfahrungen befragt werden, die tagtäglich Lieferbeziehungen verhandeln: Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Die Befragung richtet sich im Schwerpunkt an Erzeugerinnen und Erzeuger sowie Lieferantinnen und Lieferanten von Lebensmitteln, Agrar- und Fischereierzeugnissen. Aber auch gewerbliche Käufer von Lebensmitteln, Agrar- und Fischereierzeugnissen sind eingeladen, an der Befragung teilzunehmen. Die Unternehmen sind aufgerufen, sich zahlreich zu beteiligen und in den Evaluierungsprozess einzubringen.

Die Befragung führt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Bundesamt und unter Beteiligung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) durch.

Die Befragung findet online vom 16. Januar 2023 bis zum 3. Februar 2023 statt. Sie erfolgt anonym. Aus den Antworten werden keine Rückschlüsse auf die Identität der Umfrageteilnehmenden gezogen.

 

Über folgende Links kann an der Befragung teilgenommen werden:

  • Wenn als Verkäufer (Erzeuger/Lieferant) geantwortet wird:

https://survey.lamapoll.de/Evaluierung-des-AgrarOlkG-Strang-A/

  • Wenn als Käufer geantwortet wird:

https://survey.lamapoll.de/Evaluierung-des-AgrarOlkG-Strang-B/

Im Sommer 2023 wird dem Deutschen Bundestag der Evaluierungsbericht vorgelegt, der auch die Ergebnisse der Befragung enthalten wird.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) informiert auch auf seiner Homepage über die Befragung:

https://www.bmel.de/DE/themen/landwirtschaft/agrarmaerkte/evaluierung-agrarolkg.html

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
Login