Termine

Aufruf zur Einreichung von Anträgen zur Projektförderung für die Förderrichtlinie Besondere Initiativen vom 23. Mai 2022

Wir möchten Sie auf den aktuellen Aufruf im Rahmen der Förderrichtlinie Besondere Initiativen (BesIn) aufmerksam machen.

Das Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft hat die Förderrichtlinie Besondere Initiativen (FRL BesIn/2021) erlassen und bietet damit Projekten, die für Sachsen einen besonderen Wert entfalten und die sonst keine Unterstützung erhalten könnten, eine Chance auf Umsetzung.

 

Unterstützt werden Projekte, die nicht in der bestehenden Förderlandschaft des SMEKUL abgebildet werden, für die aber dennoch ein landesweites Interesse des Freistaates Sachsen besteht sowie eine besondere Bedeutung für die Fachziele des SMEKUL gegeben ist. Es werden Projekte gesucht, die innovative Ansätze mit überregionaler Bedeutung entwickeln oder umsetzen.

 

Projekte sollen in den nachfolgend aufgelisteten Bereichen angesiedelt sein:  Nachhaltige Sicherung der natürlichen, biologischen Vielfalt und Verbesserung der Gewässerqualität, Tierzucht, tierische Produktion, Gartenbau, pflanzliche Produktion, Ökolandbau, Qualitätssicherung, Agrarmarketing, regionale Wertschöpfung, Integrierte, naturnahe und nachhaltige Waldwirtschaft, Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und Energie.

 

Antragsberechtigt sind sowohl natürlich als auch juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts. Anträge können im Zeitraum 23.05. bis 01.07.2022 eingereicht werden.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Förderportal Sachsen: https://www.smekul.sachsen.de/foerderung/besondere-initiativen-institutionelle-foerderung-besin-2007-4368.html

MDR-Webinarreihe Lieferkettengesetz 

 

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) tritt zum 1. Januar 2023 in Kraft. Ziel ist es, dieSicherung von Menschenrechten und Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette sicherzustellen. Ein wichtiges Ziel, dessen Umsetzung jedoch den Mittelstand bei seinen Auslandsgeschäften mit erheblicher Bürokratie belasten wird. Die IHK-Webinar-Reihe will deshalb informieren und vor allem praktische Tipps zu den zentralen Fragen geben:

• Wie sollte das Lieferkettenmanagement der Zukunft aussehen?

• Welche Nachweise, Erklärungspflichten und

Anforderungen an das Risikomanagementergeben sich für KMU?

• Welche Tools erleichtern den Einstieg und helfen bei der praktischen Umsetzung?

Die Webinare richten sich an Geschäftsführerund Mitarbeiter in den Unternehmensbereichen Einkauf, Beschaffung, Vertrieb, Recht und Versand. Für eine Teilnahme an der kostenfreien Online-Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn ihre Zugangsdaten

 

Webinar 1: 24.03.2022 Gut informiert: Grundlagen und Unterstützungsangebote

                https://www.erfurt.ihk.de/system/vst/424070?id=377044

 

Webinar 2: 27.04.2022 Rechtssicher umgesetzt: Die rechtlichen Aspekte

 

                https://www.magdeburg.ihk.de/system/vst/1737720?id=376518&terminId=645729

 

Webinar 3: 18.05.2022 Praktisch angewandt: Lieferkettenmanagement im Unternehmen

                https://www.halle.ihk.de/system/vst/646000?id=376787

 

Webinar 4: 15.06.2022 Nachhaltig verwertet: Chancen für den Mittelstand

                https://www.chemnitz.ihk24.de/system/vst/1954364?id=377078&terminId=646869

 

6. Mitteldeutscher Ernährungsgipfel am 12. Oktober 2022 in den Dresdener Ostra-Studios 

Der Termin steht fest. Am 12 Oktober 2022 findet in den Dresdener Ostra-Studios der 6. Mitteldeutsche Ernährungsgipfel statt. Alle Interessierten sollten sich diesen Termin schon einmal im Kalender vormerken. Das Tagungsprogramm wird gerade erarbeitet. Mehr dazu in Kürze und parallel auf www.mitteldeutscher-ernaehrungsgipfel.de 

1. Arbeitstreffen 2022 am 8. März in der Rätze-Mühle Spittwitz

Das Netzwerk Ernährungsgewerbe Sachsen lädt zu seinem 1. Arbeitstreffen im Jahr 2022 in die Rätze-Mühle nach Göda / OT Spittwitz ein.

 

Termin:                                  8. März 2022

Beginn:                                  14:00 Uhr

Veranstaltungsort:               Rätze-Mühle GmbH, Bischofswerdaer Straße 6, 02633 Göda OT Spittwitz

 

Gastgeber sind Johannes und Sebastian Unger, Geschäftsführer der Rätze-Mühle, eines traditionsreichen Familienunternehmens in 9. Generation, das auf eine 250-jährige Geschichte zurückblickt. Bei einer Führung durch das Unternehmen werden die beiden Geschäftsführer Einblicke in die Unternehmenshistorie geben sowie ein modernes Unternehmen mit knapp 20 Mitarbeitern vorstellen, in welchem heute jährlich ca. 15.000 Tonnen Getreide vermahlen werden.

Außerdem steht das Thema “Ist Ihr Betrieb bereit für den Klimawandel? Ein Resilienz-Check“ von Prof. Edeltraut Günther, Direktorin der United Nations University, Institute for Integrated Management of Material Fluxes and of Resources (UNU-FLORES) auf dem Programm.

Ein Get Together mit kleinem Imbiss rundet die Veranstaltung ab.

Das Netzwerktreffen findet unter 3G-Bedingungen statt. Wir bitten Sie die entsprechenden Nachweise bereit zu halten. Vielen Dank.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32
Login